Willkommen Gast - 21.10.2014
  Start  |    RSS - Feed  |    Forum  |    Kalender  |    AGB  |    Impressum  |    Kontakt

<< Oktober 2014 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  29  30 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31  1  2



Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Internetsicherheit
Falsche Telekom-Rechnung: PDF-Anhang enthält Malware
Falsche Telekom-Rechnung: PDF-Anhang enthält Malware Aktuell sind gefälschte E-Mail-Rechnungen von der Telekom im Umlauf. Das berichtet heise.de

[http://www.heise.de/newsticker/meldung/Vorsicht-bei-angeblicher-Telekom-Onlinerechnung-1545909.html].

Die E-Mails mit dem Betreff „Telekom GmbH Online_Rechnung. 042012“ enthalten eine PDF-Datei mit Malware im Anhang. Wer den Anhang öffnet, riskiert, dass sein System mit Spionage-Software infiziert wird, so heise.de. Die angebliche Rechnung nutze mindestens eine bekannte Schwachstelle im Adobe Reader aus, um Schadsoftware aus dem Internet nachzuladen und zu installieren.


Die gefälschten Rechnungen unterscheiden sich optisch nur in Details von originalen Rechnungen. Die Adressaten werden offenbar auch mit Namen angesprochen. In einem Update der Meldung berichtet heise.de, dass bereits ähnliche Mail-Wellen mit angeblichen Vodafone-Rechnungen vorliegen. Wie Anwender zwischen Original und Fälschung unterscheiden können, ist auf sueddeutsche.de

[http://www.sueddeutsche.de/digital/trojaner-gefaelschte-telekom-rechnung-installiert-schadsoftware-1.1340201] nachzulesen.
Die Website BSI FUER BUERGER

[https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/MeinPC/UpdatePatchManagement/LeitfadenUpdatemanagement/leitfadenUpdateManagement_node.html]

gibt Anwendern Tipps, wie sie Software wie den Adobe Reader immer auf dem neuesten Stand halten können.



DruckenDrucken | 29-04-2012, 08:34:00 | Sekundant

Artikel bewerten







 Kommentar schreiben